Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte
Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte

Michael Schmitt

Propsteikantor

 

Michael Schmitt (*1985) studierte Katholische Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf mit dem Abschluss Diplom und Aufbau Kirchenmusik – heute Bachelor und Master of Arts.

Meisterkurse und Workshops besuchte er unter anderen bei Prof. Uwe Gronostay (Berlin), Prof. Anders Eby (Stockholm), Uli Führe (Freiburg), Martin Berger (Stellenbosch) und Alastair Thompson (Oxford).

Von 2002 – 2011 war er als Kirchenmusiker in der Gemeinde St. Johannes Wesel tätig, zuletzt hauptamtlich.

Seit Mai 2011 ist er an der Propsteikirche St. Clemens in Telgte angestellt, wo er den Propsteichor, die Choralschola und den Kinder- und Jugendchor leitet und regelmäßig in Orgelkonzerten zu hören ist.

Im Wintersemester 2012/13 und Sommersemester 2013 hatte er einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Osnabrück für Chorleiterdidaktik inne, außerdem war er regelmäßig Chorreferent der Werkgemeinschaft Musik e.V.

Seit August 2012 ist Michael Schmitt künstlerischer Leiter des Polizeichores Münster 1958 e.V. und seit August 2013 der Handorfer Kantorei e.V.

Mit seinen Chören brachte er bereits zahlreiche große Werke der Musikgeschichte zur Aufführung: u. a. die „Johannes Passion“ von Bach, den „Lobgesang“ von Mendelssohn, das „Oratorio de Noel“ von Saint-Saens, das „Requiem“ von Fauré, den „Via Crucis“ von Liszt, sowie viele Messen und Kantaten.



 



Der Tenor Stephan Hinssen studierte Gesang an der Hfm Detmold bei Thomas Quasthoff. 

Meisterkurse bei der Internationalen Bachakademie Stuttgard, ein Stipendium des Richard-Wagner-VErbandes, sowie eine rege Konzerttätigkeit unter anderem mit Peter Neumann und Helmuth Rilling, komplettieren neben Gastengagements im Opern- und Operettenfach (Tamino, Ferrando) seine solistische Tätigkeit. 

So sang Stephan Hinssen 2009 bei er Ruhrtriennale in der Uraufführung der Oper "Leila und Madschnun" unter Leitung von Peter Rundel und Willy Decker, sowie beim Rheingau Musikfestival und Musikfest Stuttgart 2012 unter der Leitung von Helmuth Rilling. 

Der deutschlandweit gefragte Tenor hat sich zudem im Konzertfast vom Evangelisten in der Barockliteratur über die großen Partien der Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischen Werken einen Namen gemacht. 

Stephan Hinssen ist Mitglied des Vokalsextetts "Sei Colori" (www.seicolori.de). 

Als Ensemblesänger singt er regelmäßig im NDR-Chor, Rundfunkchor Berlin und Chorwerk Ruhr und arbeitet hier mit international renommierten Dirigenten (Simon Rattle, Christian Tielemann, Daniel Barenboim, Kent Nagano und Thomas Hengelbrock) sowie Orchestern (Berliner Philharmoniker, DSO, RSB, NRD und WDR) zusammen. So wirkte er bei zahlreichen Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen sowie Konzertreisen national und international mit. 

Nach erfolgreicher Ausbildung zum staatlich anerkannten Logopäden am Universitätsklinikum Münster begann er 2004, stimmtherapeutisch und gesangspädagogisch zu arbeiten. Er ist Mitglied im Therapeutennetzwerk "Sängersprechstunde am UKM" in Münster. 

Seit 2003 leitet Stephan Hinssen Chöre und betreut zahlreiche Chöre in NRW unterschiedlichster musikalischer Ausrichtung und Besetzung sowohl regelmäßig, als auch in speziellen Workshops. 

Er gründete im Wintersemester 2008/09 den Chor des Studiums im Alter an der WWU Münster "StudiA-Chor" und begeistert seitdem Menschen unter dem Motto "jeder kann Singen" für den Gesang. 

Seit Mai 2015 ist er Leiter des "Gospelchor St. Marien Telgte", 2017 übernahm er den VHS-Chor Warendorf. 

Sein Wissen über die Stimme gibt Stephan Hinssen gemeinsam mit Helga Schwartengräber und Elisabeth Kammann seit einigen Jahren auch im viertägigen Seminar "Das geistliche Lied" im Kloster Vinnenberg weiter (Aktuelle Termine unter www.kloster-vinnenberg.de").

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte e.V