Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte
Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte

Geschichte

Spieltisch mit Registerkonsole

Die große Orgel in der St. Clemens Kirche Telgte stammt aus dem Jahre 1871/72 und wurde von dem Telgter Orgelbauer Caspar Horstenke gebaut. 1972/74 wurde sie von der Fa. Breil, Dorsten, von Grund auf renoviert und erweitert. Sie umfasst heute 45 Register (ca. 3200 Pfeifen), verteilt auf drei Manuale und Pedal. Vor dem neugotischen Prospekt finden sich die Patrone der Kirchenmusik: Ambrosius,
David, Cäcilia und Gregor I.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Kirchenmusik in der Propsteikirche St. Clemens Telgte e.V